Jahreshauptversammlung 2009

Burkhard Balkenhol als Vorsitzender bestätigt

Gerhard Konietzny zum Ehrenmitglied ernannt

 

 Vorsitzender Burkhard Balkenhol begrüßte neben den erschienenen Vereinsmitgliedern auch Ehrenmitglied Siegfried Cantow sowie den Vorsitzenden des Bezirksverbandes der Kleingärtner in Celle UdoThiel.

 

Im Bericht des Vorstandes gab Vorsitzender Burkhard Balkenhol einen Rückblick auf das Gartenjahr 2008 und bedankte sich bei den Gartenfreunden Benno Brandt und Richard Krebs mit einem kleinen Präsent. Beide Gartenfreunde hatten sich im letzten Jahr in besonderer Weise um den Kleingärtnerverein Kiebitzsee verdient gemacht. Neben vielem Positivem aus dem letzten Jahr musste der Vorsitzende allerdings auch die auffallende Trägheit einiger Vereinsmitglieder bei der Teilnahme an den Vereinsveranstaltungen bemängeln. Für das Jahr 2009 kündigte der Vorsitzende eine Reihe von Veranstaltungen, darunter die Ausrichtung des „Tages der Gartenfreunde“ am 05. September 2009, an.

 

Den Vorstandsbericht rundete Kassenwartin Margaret Meyer mit dem Kassenbericht 2008 ab. Die Revisoren bescheinigten anschließend der Kassenwartin und dem Vorstand eine sehr gute Arbeit geleistet zu haben, was die Anwesenden damit honorierten, dass die beantragte Entlastung des Vorstandes Einstimmig ausfiel.

 

Mit der silbernen Verdienstnadel des Landesverbandes Niedersächsischer Gartenfreunde wurden durch den Vorsitzenden des Bezirksverbandes Udo Thiel die Gartenfreundinnen Dora Howes, Käthe Fahrenholz, Helga Hansel und Elisabeth Berloger sowie die Gartenfreunde Walter Jochens, Hubert Berloger und Adolf Kirsch geehrt. Mit der goldenen Verdienstnadel für 30jährige Mitgliedschaft zeichnete Udo Thiel die Gartenfreunde Franz Lenk und Wolfgang Hille aus.

 

Vorsitzender Burkhard Balkenhol konnte anschließend eine Ehrung besonderer Art vornehmen. Einstimmig ernannte die Versammlung den Gartenfreund Gerhard Konietzny zum Ehrenmitglied des Kleingärtnerverein Kiebitzsee. Gartenfreund Gerhard Konietzny war über 17 Jahre aktiv im Vorstand des Vereins für die Strom- und Wasseranlage zuständig. Bei der Verlegung der neuen Wasserleitung im Jahr 1995 war es unter anderem ihm zu verdanken, dass die Kosten für den Bau der Leitung in einem überschaubaren Rahmen blieben. Unter großem Beifall der Anwesenden überreichte der Vorsitzende dem Gartenfreund Gerhard Konietzny die Ernennungsurkunde.

 

Bei den anstehenden Wahlen wurden die vom Vorstand vorgeschlagenen Vereinsmitglieder ohne Gegenstimme gewählt. Wieder gewählt wurden der 1. Vorsitzende Burkhard Balkenhol und der 2. Kassierer Dieter Heidenreich. Zu Revisoren wählte die Versammlung Werner Salk und Frank Schwarz.

 

Nach der Hauptversammlung des Kleingärtnervereins begrüßte Kassenwart Richard Krebs die Anwesenden zur Gesellschafterversammlung der Strom- und Wassergesellschaft. In seinem Bericht ging Richard Krebs auf die schlechte Zahlungsmoral einiger Gesellschafter sowie auf einen noch nicht geklärten hohen Wasserverlust im letzten Jahr ein.

Zur Minderung des Wasserverlustes werden von der Gesellschaft neue Wasseruhren angeschafft. Die neuen Wasseruhren werden in den kommenden Monaten gegen die alten Uhren ausgetauscht

 

Bei den Wahlen wurde Stefan Stalmajer als Stromwart für weitere drei Jahre gewählt. Zu Revisoren der Gesellschafterkasse ernannte die Versammlung Armin Löbart und Manfred Macher.

 

Gut Grün!

 

Bericht von

Burkhard Balkenhol

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0