Mächtiger Qualm beim Osterfeuer

Ostersamstag 18.30 Uhr war es endlich soweit. Nach anstrengenden Stunden des Aufstapelns von Strauch und Baumschnitt wurde das Osterfeuer angezündet. Eine hohe Rauchfahne zog sich quer über den Osterfeuerplatz und hüllte Gäste und Gartenfreunde ein. Als die ersten Rauchfahnen verschwunden waren brannte das Osterfeuer lichterloh.

 

 

Glücklicherweise hatte auch der Wettergott ein Einsehen und so konnten sich die Anwesenden in aller Ruhe bei Bier, Glühwein, Bratwurst und Kartoffelpuffern die Zeit vertreiben.

Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Osterfeuers beigetragen haben.

 

Gut Grün!

 

Bericht von

Burkhard Balkenhol

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0