Feierlichkeiten zum 1. Mai

 

 

 

Mit aller Gewalt versuchten die Kleingärtner, mit Unterstützung vieler Gäste, am 1. Mai diesen Jahres endlich besseres Gartenwetter herbei zu sehnen .

 

 

 

Mit dem Osterfeuerbrauch hatte das nämlich nicht so richtig geklappt.
Am 'Tag der Arbeit' versuchten sie es aufs Neune. Jetzt wurde eine langen Stange zur Hilfe genommen, die an der Spitze eine bunte Krone bekam .

 

 

 

Einheimische nennen es Maibaum.
Mit musikalischer Unterstützung : „Der Mai ist gekommen ……. "  wurde der Maibaum aufgestellt .

 

 

Dieses Ritual war zumindest für diesen Tag bei den 'Wettermachern' gut angekommen .
Mit einem 'Wetterbeschwörungstänzchen' setzte der  oberste 'Gartenpieper'  ( 1. Vorsitzender ) noch einen drauf .



 

Durch Handanlegen oder Spaziergänge in dieser Gartenanlage muss noch beobachtet werden , ob diese Wetterbeschwörung zum Erfolg führte .

Ein Mai-Gut-Grün

Alfred Kupschies

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    A. K. (Samstag, 20 Mai 2017 13:58)

    Das gegrillte mit war wie gewohn Spitze Roland !