Jahresabschluss Gartenjahr 2017

Einen dicken Strich hatten die Wettermacher für die Jahresabschlussveranstaltung des KGV gemacht.
Auf Grund des schlechten Wetters musste der Laternenumzug der gekommenen kleinen Gartenfreunde ausfallen.
Den großen Gartenfreunden wurden die Gewinner des Gartenwettbewerbs „Die schwerste Kohlrabi 2017„ bekannt gegeben.
Eine oder auch mehrere Gemüseknollen mussten in der eigenen Gartenanlage „aufgepäppelt“ also großgezogen werden.
Zustand und das Gewicht wurden bei der Endabnahme durch den Fachberater Armin Lewitzka aufgenommen.
Ein Resultat das sich kann sehen lassen kann, denn seine mitgebracht Hauswaage reicht da stellenweise nicht aus und eine Personenwaage musste her.
Das Wiegeergebnis von knapp 20 kg auf den ersten drei Plätze teilt sich wie folgt auf:

Platz 3 mit    3.900 g ging an Rosi Hambrock, Garten 101
Platz 2 mit    7.400 g an Beatrix Boucher, Garten 6

sowie
Platz 1 mit    8.600 g von Werner Berger, Garten 3
                  = 19.900 g
Mit einem Wert-Gutschein wurden die drei platzierten belohnt, um sich der Herausforderung im neuen Jahr wiederum zu stellen.

Im Anschluss, der Jahreszeit entsprechend, gab es für die großen Gartenfreunde eine heiße Kürbissuppe, die die Vereinswirtin gekocht hatte. Für die kleinen Gartenfreunde wurde ein „drei Gänge Menü“ aus Pommes, Würstchen u. Ketchup gereicht.
Ein Plausch hier und ein Pläuschchen da über die Frage, wie bekommt man 8,6 kg in eine Kohlrabi, schloss der Abend in lockerer Runde.

v. li.: Werner Berger - Fachberater Armin Lewitzka - Rosi Hambrock u. 1. Vorsitzender KGV Kiebitzsee Manfred Macher - es fehlt Beatrix Boucher
v. li.: Werner Berger - Fachberater Armin Lewitzka - Rosi Hambrock u. 1. Vorsitzender KGV Kiebitzsee Manfred Macher - es fehlt Beatrix Boucher

Gut Grün!

Text u. Fotos: Alfred Kupschies

Kommentar schreiben

Kommentare: 0